Die Idee von „Singing Planet“ stammt aus Landsberg am Lech, wo Januar 2019 erstmals mit 300 Besucher*innen ein „Singing Planet Festival“ durchgeführt wurde. Inzwischen gab es bereits mehrere Singing-Planet-Nights in verschiedenen Städten.

 

Die Idee:

„Die Verknüpfung von ethischen Werten für ein fair ökologisches Miteinander mit dem gemeinsamen Singen und engagierten Initiativen vor Ort schuf die Idee dieses Festivals. Entschieden achtsam auf diesem Planeten wollen wir wohlklingendes Weltbewusstsein verbreiten.

In unserer krisenhaften Zeit stärken wir das Bewusstsein nicht nur im Singen für das Erdenwohl und individuelle Heil(sam)sein, sondern besonders auch im Tun, Handeln und Wirtschaften auf unserem Planeten. Das ganzheitliche, weltbewusste Gedankengut der Gemeinwohlökonomie www.ecogood.org unterstützt dieses Anliegen.

Im Sinne von „sacred activism“ setzen wir mit Spiritualität und Engagement ein Zeichen."

 

Möge unser Planet weithin erkennbar sein,
weil die Vögel, die Wale, die Bäume, das Wasser…
und wir Menschen mit der Vielfalt unserer Stimmen aus vollem Herzen singen!“
Initiatorin Doro Heckelsmüller

 

Singing planet

Das Logo schuf Ulrike Baier www.singingplanet.org

 

Rainer Lichterstein ließ sich von Doro Heckelsmüllers sprühendem Engagement anstecken und im Herbst 2019 fand sich – aus unterschiedlichen Zusammenhängen - sehr schnell eine Vorbereitungsgruppe zusammen für das Wochenende, das den Namen Singing-Planet-Days-Lübeck erhielt.